Donnerstag, 17. Oktober 2019

Ehrungsabend 2018

Hans Eichhorn, Wilfried Trautmann und Helmut Werner blicken auf 50 Jahre Feuerwehrzugehörigkeit zurück.

Am Freitag, dem 30. November 2018 veranstaltete die Freiwillige Feuerwehr Hähnlein um 20:00 Uhr ihren traditionellen alljährlichen Ehrungsabend.

Der Vorsitzende Holger Wildner konnte als Ehrengäste als Vertreter des Landrats und Kreisfeuerwehrverbandes Marco Hesser und für die Gemeinde Alsbach-Hähnlein Bürgermeister Georg Rausch sowie Gemeindebrandinspektor Marcus Jung begrüßen.

Anschließend wurden Timo Bickhardt, Dirk Bordasch, Stefan Rode und Holger Wildner für 25 Jahre aktiven Dienst mit dem silbernen Brandschutzehrenzeichen am Bande des Landes Hessen und das bronzene Ehrenzeichen des Bezirksfeuerwehrverbandes ausgezeichnet.

Ralf Leistner wurde für 40 Jahre aktiven Dienst das goldene Brandschutzehrenzeichen am Bande des Landes Hessen und das silberne Ehrenzeichen des Bezirksfeuerwehrverbandes überreicht.

Hans Eichhorn, Wilfried Trautmann und Helmut Werner können auf 50 Jahre Feuerwehrzugehörigkeit zurückblicken und nahmen das goldene Ehrenzeichen des Bezirksfeuerwehrverbandes als Auszeichnung dafür entgegen.

 Von den Geehrten wurde der Lebensweg kurz vorgestellt:

Timo Bickhardt - Eintritt in die Jugendfeuerwehr Hähnlein am 01. März 1993, Freiwillige Feuerwehr Hähnlein aktiv ab 25. April 2001. Er übte lange Jahre das Amt des Jugendwartes der Jugendfeuerwehr Hähnlein aus.

Dirk Bordasch -  Eintritt in die Jugendfeuerwehr Hähnlein am 01. März 1993, Freiwillige Feuerwehr Hähnlein aktiv ab 13. September 1998. Er war lange Jahre Mitglied des Vorstandes.

Stefan Rode – Eintritt in die Jugendfeuerwehr Hähnlein am 01. März 1993, Feuerwehr Hähnlein aktiv ab 1998. Er war lange Jahre Mitglied des Vorstandes.

Holger Wildner – Eintritt bei der Freiwilligen Feuerwehr Hähnlein aktiv am 01. November 1993. Er übte lange Jahre das Amt des Gerätewartes aus, war stellvertretender Wehrführer der Feuerwehr Hähnlein und stellvertretender Gemeindebrandinspektor. Von 2007 bis 2017 nahm er das Amt des Gemeindebrandinspektors von Alsbach-Hähnlein wahr und löst 2018 Klaus Gerhard als Vereinsvorsitzenden der Feuerwehr Hähnlein ab.

Ralf Leistner – Eintritt in die Jugendfeuerwehr Rastatt am 17. August 1978, Freiwillige Feuerwehr Krefeld 17. August 1980, Freiwillige Feuerwehr Pfungstadt 13. April 1996 und Wechsel zur Freiwilligen Feuerwehr Hähnlein am 22. Dezember 2011.

Hans Eichhorn – Eintritt in die Freiwillige Feuerwehr Hähnlein aktiv am 01.Oktober 1968, Übergang in die Ehren- und Altersabteilung am 19. November 2010. Er war lange Jahre Mitglied des Vorstandes.

Wilfried Trautmann – Eintritt in die Jugendfeuerwehr Zwingenberg am 01. September 1964, Freiwillige Feuerwehr Zwingenberg aktiv am 25. Mai 1969, Freiwillige Feuerwehr Hähnlein ab 01. Juli 1980 und Übergang in die Ehren- und Altersabteilung am 23. November 2012. Er übte lange Jahre das Amt des Gerätewartes aus und war Mitglied des Vorstandes, wobei er unter anderem das Amt des stellvertretenden Vereinsvorsitzenden wahrnahm.

Helmut Werner – Eintritt in die Freiwillige Feuerwehr Hähnlein am 01.Oktober 1968 und Übergang in die Ehren- und Altersabteilung am 02. Dezember 2011. Er war lange Jahre Mitglied des Vorstandes

 Im Anschluss wurden durch den Gemeindebrandinspektor Selina Öhlenschläger zur Feuerwehrfrau, Michael Kehr zum Feuerwehrmann, Ramona Schneider zur Oberfeuerwehrfrau, Tobias Kühn zum Oberfeuerwehrmann, Sven Heinrich und Timo Bickhardt zum Oberlöschmeister sowie Manuel Rechel zum Hauptlöschmeister befördert. Alle Beförderungen konnten auf Grund von erfolgreich absolvierten Lehrgängen der einzelnen Personen ausgesprochen werden.

 Anschließend wurden die Kammeraden Klaus Gerhard und Werner Schäfer mit der goldenen Ehrennadel des Landes Hessen ausgezeichnet und in die Ehren- und Altersabteilung befördert.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen