Sie sind hier:  > Allgemeines > Glossar
Deutsch
11.12.2017 - 3:20

Allgemeines


Feuerwehr - Fachbegriffe für jedermann verständlich

Begriff suchen:

BMA
Abkürzung für:Brandmeldeanlage

Fernmeldeanlage, die Brände selbständig an Feuerwehr oder/und an die Leitstelle melden und gleichzeitig optisch und akustisch anzeigen.

Sie können auch Löschanlagen aktivieren und die eigenen Anlagenteile überwachen und Fehler anzeigen.

Sie bestehen aus den Meldern, dem dazu erforderlichen Leitungsnetz und der Brandmeldezentrale. Brandmeldeanlagen sind in Krankenhäusern, Fabriken, Bürogebäuden usw. installiert.

Ein Alarm einer BMA wird bis zur Erkundung wie ein Brand behandelt; man kann ja nie wissen :-)

Sollten Sie schon festgestellt haben, dass es sich um einen Fehlalarm handelt, können sie die Feuerwehr telefonisch NICHT mehr abbestellen...

BMZ
Abkürzung für:Brandmeldezentrale

Ist ein Teil der Brandmeldeanlage. Hier laufen Brandmeldungen und Störmeldungen auf und werden angezeigt und an Feuerwehr und/oder Leitstelle weiter geleitet. Ein Teil der Brandmeldezentrale besteht aus dem Feuerwehrbedienfeld, auf dem die notwendigen Bedienfunktionen für die Feuerwehr einheitlich angeordnet sind.

Brandklasse
Defninition:

Die Einteilung der brennbaren Stoffe erfolgt in fünf verschiedene Klassen.
Daraus können dann auch die Löschmittel abgelesen werden.

Klasse A:

feste Stoffe z.B. Holz, Kohle
Löschmittel: Wasser, Schaum, Pulver

Klasse B:

flüssige Stoffe z.B. Benzin, Lacke
Löschmittel: Schaum, Pulver

Klasse C:

gasförmige Stoffe z.B. Acetylen, Butan
Löschmittel: Pulver, Kohlendioxid

Klasse D:

Metalle z.B. Aluminium
Löschmittel: trockener Sand, Metallbrand-Pulver, Zement

Klasse F:

Fettbrand z.B. Friteuse, Fettbackgerät
Löschmittel:
Fettbrandfeuerlöscher

Brandrauch
Defninition:

Immer noch wird Brandrauch und dessen Gefahren unterschätzt. Brandrauch ist nicht nur mehrere hundert Grad heiß, er breitet sich aus, wie Wasser und enthält lebensgefährliche Gase. Den Anteil, der sichtbar ist, sind Rußanteile. Sie können den Brandrauch soweit schwärzen, dass dieser "das Tageslicht verschluckt" und sich der Unterschied ob Tag oder Nacht nicht mehr erkennen lässt.

Wesentlich gefährlicher sind jedoch die Anteile, die man nicht sieht, riecht oder schmeckt, wie z.B. CO², CO oder Blausäure und Salzsäuredämpfe, die bei der Verbrennung entstehen.

IMMER NOCH, sterben Jahr für Jahr ca. 600-800 Menschen an einer Rauchgasvergiftung. Ein Rauchmelder kann oftmals Leben retten. Rauchmelder sind in Neubauten ab sofort Pflicht. Für den Bestandsbau gilt eine Übergangsfrist bis 2014 (Hess. Bauordnung §12 Abs. 5)
Weitere Fragen beantworten wir Ihnen gerne.

C-Rohr
Defninition:Strahlrohr der Grösse "B"

Gerät zur Wasserabgabe über einen C-Schlauch
100 Ltr./Min. mit Mundstück
200 Ltr./Min. ohne Mundstück